Turnier 24. März 2019, Arbon

Wow, was für ein Tag – was für ein Turnier! Am 24. März 2019 durften wir den letzten Spieltag dieser Saison in der Zone Ostschweiz «daheim» in Arbon austragen.

Bereits in den ersten drei Turnieren der Saison haben wir uns mit dem U13- und U16-Team auf Rang 1 der Tabelle hochgespielt. Dementsprechend hoch war die Hoffnung auf einen Saison-Sieg bei den beiden Nachwuchs-Mannschaften. Unsere «Senioren», das Open-Team, schafften es am vergangenen Spieltag gerade noch knapp in die Playoffs und trafen nun auf den Tabellenführer.

Die U13 und U16 überzeugten in allen Spielen mit starken Leistungen und standen bereits vor den allerletzten Spielen als Sieger fest. Etwas mehr zu kämpfen hatte die ältere Fraktion, welche sich nach einer Startniederlage im Halbfinal-Hinspiel doch noch spektakulär den Final-Einzug erkämpfen konnte. Und tatsächlich machten sie es da dann den Jungen gleich und holten sich den Pokal! Zum ersten Mal überhaupt.

Unglaublich, wir gewinnen die Saison gleich in allen drei Kategorien! Auch wenn das Gewinnen nicht immer im Vordergrund stehen sollte, freuen wir uns natürlich sehr fest über diese geniale Saison. Im Mai werden wir an den Masters nochmals zeigen können, was wir drauf haben. Dann spielen wir nämlich gegen die besten Teams aus den anderen Zonen der Schweiz.

Für uns Leiter ist es schön zu sehen, dass viele Spieler/innen in den vergangenen Monaten und Jahren grosse Fortschritte gemacht haben. Wir sind dankbar, dass Woche für Woche viele hochmotivierte Unihockeyaner/innen ins Training kommen und ihren Platz im Team gefunden haben. Wir hoffen, dass die Beziehungen zwischen Kids, Teens und Leitern weiterhin wachsen dürfen.

s’Unihockey-Leiterteam

Dank
– viele sehr motivierte Kids/Teens/Junggebliebene
– gute Beziehungen zwischen Kids-Teens-Leitern

Bitten
– mehr Mädchen/Damen in U13 und U16
– dass Kids/Teens durchs Unihockey positiv geprägt werden